Mini Täschchen die Zweite

IMG_1213

Ich komm heute mal wieder mit einem Minitäschchen rum. Diese Täschchen sind einfach nur super mega praktisch! Braucht ihr was zum Verschenken oder wollt ihr Kleinigkeiten verstauen? Alles möglich und sieht auch noch nett aus!

Das tolle an den Kleinen ist ja, sie können aus Stoff- bzw. Reissverschlussresten genäht werden. Lieblingsstoffe müssen bei mir immer bis zum letzten Rest verbraucht werden und das Täschchen eignet sich perfekt dafür. Hier hab ich euch schon mal eins gezeigt und ihr seht, sie können total unterschiedlich aussehen. Diese hier hat sogar einen Boden aus meinem geliebten Dry Oilskin und ist somit auch noch robust.

Alles wird bei mir mittlerweile in den Täschen verstaut: Kleingeld, Brillenputztücher, Frauenkram und manchmal nutze ich sie sogar als Geldbörse wenn die Handtasche mal kleiner ausfällt. Wo verstaut ihr denn Kleinkram in eurer Handtasche?

Schnitt: Freebook Mini-Geldbeutel von Hansedelli

Stoffe: Dry Oilskin in beere von Snaply, gepunkteter Stoff ist ein Chambray von Volksfaden, Paspel ist ein Rest aus meinem Fundus

Arbeitszeit etwa 1 Stunde

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag und Sewlala

Bilder sind wie immer von mir und dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung. Ich habe sowohl Stoffe als auch Zubehör selbst gekauft, bezahlt und der Schnitt ist ein Freebook.

Mein Brotkörbchen

***Beitrag enthält Werbung durch Markennennung***

Ihr Lieben,

wir sind ja im Frühling umgezogen und da wird immer was für die Wohnung benötigt. Da ich zum Grillen das Brot immer auf einen Teller drapieren musste, beschloß ich, einen Brotkorb zu nähen.

Einen Schnitt habe ich hierfür keinen verwendet, ich habe einfach alle Seiten 30cm lang zugeschnitten und dann unten 7x7cm große Ecken raus geschnitten. Super einfach und echt schnell genäht und nun hat unser Brot auch das richtige Häuschen!

Ganz ohne Bling Bling ging es dann doch nicht also habe ich noch ein Label aus meinem letztjahrigen Adventskalender von Alles für Selbermacher aufgenäht – ich finde das gibt dem Körbchen noch den letzten Kick!

Was näht ihr denn so für eure Wohnung? Vorhänge hab ich ein einziges Mal genäht, das Ergebnis ist vorzeigbar aber wirklich Spaß hatte ich dabei echt nicht.

Schnitt: Rechteck 30x30cm

Stoff: beiger Leinenstoff aus meinem Fundus, blau-weißer Chambray von Volksfaden, Label von Alles für Selbermacher

Verlinkt bei Sewlala und Du für dich am Donnerstag

Bilder sind wie immer von mir und ohne Filter