Meine Liebe zu Oilskin

Puh, ihr denkt bestimmt: die Alte wiederholt sich ständig. Es stimmt auch, aber ich kann nicht anders. Seitdem ich das Erste mal Dry Oilskin vernäht habe komm ich nicht mehr davon weg. Es ist wie eine Sucht 🙂

Aber eine schöne denn man kann ganz viel ganz tolle Dinge daraus zaubern oder in meinem Fall nähen. Nachdem meine letzte Tasche aus Dry Oilskin **klick** mal dringend eine Pause brauchte und auch die Farbe nicht zu allem passt habe ich entschieden, nochmal die selbe Tasche in einer anderen Farbe zu nähen.

Es ist wie schon beim letzten Mal die Tag und Nacht von Nähkind geworden. Für mich die perfekte Alltagstasche. Sie ist schön klein und somit auch nicht schwer zu tragen aber dennoch passt etwas mehr als Geldbörse und Schlüssel hinein. Eine kleine Wasserflasche oder ein Longsleeve sind überhaupt kein Problem für sie.

Ich freue mich sehr über meine neue tolle Tasche und trage sie auch schon fleißig durch die Gegend. Verratet ihr mir mal euren liebsten Schnitt für Taschen?

Schnitt: Tag und Nacht von Nähkind

Material: Dry Oilskin light in moosgrün von Snaply, Innenstoff ist ein Canvas auch von Snaply, aufgenähtes Label aus dem Adventskalender von Alles für Selbermacher, Metallteile und Reißverschluß auch von Snaply, den Knpof habe ich aus Fimo selbst gemacht

Arbeitszeit etwa 3 Stunden

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag und Sewlala

Bilder sind wie immer von mir und dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung. Ich habe sowohl Stoffe als auch Zubehör selbst gekauft und bezahlt.

 

Eine Tasche für den Alltag

***Beitrag enthält Werbung durch Markennennung***

Schon lange wollte ich eine Tasche in der perfekten Größe haben, die alles mitmacht. Nunja, einfach zu finden ist so eine Tasche ja überhaupt nicht, also selber nähen. Doch auch da gibt es so viele unterschiedliche Schnitte das die Wahl nicht einfach ist.

Einige Taschen kamen dann in die engere Auswahl und geworden ist es dann die Tag und Nacht Crossbody Bag von Nähkind. Diese Tasche hat für mich die perfekte Größe. Sie ist nicht zu groß aber es passt doch ziemlich viel rein. Ich war echt verwundert wie geräumig sie ist. Außerdem benötigt man nur 0,5 Meter für den Außenstoff und ich konnte sogar den Henkel noch aus dem selben Stoff nähen.

Nachdem der Schnitt festgestanden ist musste ja noch der Stoff ausgewählt werden. Alles nicht so einfach bei der Auswahl! Ich wollte unbedingt einen Stoff der viel aushält aber Kunstleder wollte ich auch nicht verwenden.

Dann stolperte ich über einen Stoff, der nennt sich Dry Oilskin und wurde wohl in England für Reitbekleidung verwendet. Er besteht zu 100% aus Baumwolle und wird gewachst und ist somit wasserabweisend. Eigentlich der perfekte Taschenstoff. Gewaschen werden sollte er nicht aber man kann ihn mit kaltem Wasser und einem weichen Schwamm bearbeiten. Das sollte doch reichen.

Er lässt sich ganz toll verarbeiten und sieht sehr schön aus da er mit der Zeit einen Usedlook annimmt – ähnlich wie Leder. Ich bin vollends begeistert von dem tollen Stoff und habe zum Glück noch einen in einer anderen Farbe mitbestellt.

Welches ist denn euer ‚perfekter Taschenschnitt‘?

Schnitt: Tag und Nacht Crossbody Bag von Nähkind

Material: Außen Dry Oilskin in Aubergine von Snaply, Innen elastische Baumwolle Asia von Hilco, bestellt bei Myo Stoffe, H 250, Metallteile auch alle von Snaply

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday