Puzzeln mit Musterstoff

IMG_1918

Bei großflächigen Musterstoffen ist es gar nicht so einfach, den Stoff gut auf einem Shirt zu positionieren. Ich hatte beim Zuschneiden das Gefühl, dass ich einen Knoten im Gehirn bekomme 🙂 Ich glaube es dauerte Stunden bis ich mit der richtigen Ausrichtung des Stoffes zufrieden war.

Die ganze Puzzelei hat sich aber echt gelohnt denn ich bin mit dem Ergebnis mega zufrieden. Wie ihr wahrscheinlich schon gesehen habt, habe ich hier noch ein Stück des Big Mandala von Apfelschick. Den Stoff hatte ich im Frühjahr vorbestellt und dann musste er mehrere Monate gut abgelagert und gestreichelt werden. Ich habe den Selben Stoff hier schon in einer anderen Farbe vernäht.

Der Big Mandala den ich vernäht habe, ist ein Jersey und wirklich super weich. Mittlerweile habe ich das Shirt schon mehrmals getragen und auch gewaschen und die Farbe ist immer noch sehr schön leuchtend. Puh, ich hätte so gerne mehr davon!

Der Schnitt ist wieder das Raglanshirt4us von Leni Pepunkt. Bei dem Schnitt weiß ich einfach, der passt und ich laufe nicht Gefahr, den schönen Stoff zu verschneiden. Diesen Schnitt habe ich echt schon viele viele Male genäht und ich habe mindestens 10 Raglanshirts im Schrank – in mehreren Farben natürlich.

Irgendwie habe ich jedoch das Gefühl, ich sollte mich mal nach neuen Schnitten umschauen. Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für mich?

Schnitt: RaglanShirt4us von Leni Pepunkt

Material: Big Mandala von Apfelschick

Arbeitszeit etwa 3 Stunden

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag

Bilder sind wie immer von mir und dieser Beitrag enthält liebevolle Werbung durch Markennennung und Überzeugung.

Ein Traum – Stöffchen

IMG_1829

Ihr lieben,

im Frühjahr habe ich mir dieses traumhaft schöne Stöffchen bei Apfelschick bestellt. Es ist ein Bio Baumwolljersey mit dem schönen Namen Big Mandala und eine Eigenproduktion von Apfelschick. Nachdem er geliefert wurde, musste er noch ein paar Monate gut abgelagert werden. Kennt ihr das?

Die Entscheidung, welcher Schnitt denn zu dem Stoff passt fiel mir echt nicht leicht. Folgende Kriterien mussten erfüllt werden:

1. Der Schnitt muss mir passen um nicht den schönen Stoff zu versauen

2. Das Mandala sollte an irgendeiner Stelle ganz zu sehen sein aber auf keinen Fall frontal

3. Der Stoff muss unbedingt zum Schnitt passen, also sollte der Schnitt “einfach“ sein

Puh, gar nicht so einfach diese Punkte alle zu erfüllen! Ich entschied mich dann für das Raglanshirt4us von Leni Pepunkt. Ich hab davon schon etliche im Schrank, ich weiß das Shirt sitzt sehr gut und ich muss keine Angst haben, den Stoff zu verschneiden.

Doch ehrlich gesagt hatte ich dann doch Bammel als es ums Zuschneiden ging. Doch alles hat genau so geklappt wie ich mir das gewünscht habe und ich habe mir mal wieder ein Lieblingsshirt genäht. Ich würde mir so sehr wünschen, dass es den Stoff nochmal gibt denn vernäht wirkt er noch viel schöner. Naja, vielleicht hab ich ja Glück!

Ich glaube, ich habe echt noch nie einen so schönen Stoff so lange liegen lassen und mir derart intensiv Gedanken darüber gemacht, was ich daraus nähen werde. Mit welchem Stoff ist es euch denn schonmal so ergangen?

Schnitt: RaglanShirt4us von Leni Pepunkt

Material: Big Mandala von Apfelschick

Arbeitszeit etwa 3 Stunden

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag und Sewlala

Bilder sind wie immer von mir und dieser Beitrag enthält liebevolle Werbung durch Markennennung und Überzeugung.

Mehr Basics

***Beitrag enthält Werbung***

Beim Nähen tendiert man irgendwie immer dazu, viele bunte Stoffe zu vernähen. Doch derzeit versuche ich, mir mehr Basic-Teile zu nähen die gut kombinierbar sind.

Ich liebe Raglan Shirts und deshalb fiel meine Wahl hier auf das RAGLAN.shirt4us von Leni Pepunkt. Ich habe von ihr schon mehrere Schnitte für mich genäht und sie sitzen bei mir immer sehr gut ohne irgendwelche Anpassungen. Außerdem mag ich Schnitte, die schnell und leicht genäht sind, total gerne.

Das Raglan Shirt kann mit kurzen oder langen Ärmeln genäht, oder auch zum Kleid verlängert werden. Es sind auch ein paar einfache Vorlagen für Applikationen dabei wie ein Stern usw.

Aufgrund des Stoffes habe ich mich hier dafür entschieden, nichts aufzunähen oder zu verzieren – es sollte ja ein Basic-Shirt werden. Ich trage dieses Shirt total gerne. Es passt fast zu jeder Jeans und sitzt wie ich finde echt gut. Und habt ihr gesehen, wie toll die Streifen an den Seiten passen? Da bin ich echt stolz auf mich! Dankeschön für diesen tollen Schnitt, es werden noch mehr folgen.

Außerdem kann ich euch sagen, ihr werdet in nächster Zeit noch mehr Raglan Shirts von mir sehen da ich momentan bei einem tollen Probenähen für ein Raglan Shirt dabei sein darf. Wo wie und was erfahrt ihr dann demnächst hier.

Schnitt: RAGLAN.shirt4us von Leni Pepunkt

Stoff: Baumwolljersey aus meinem Lager

Arbeitszeit: etwa 2 Stunden

Bilder sind wie immer von mir und ohne Filter

Verlinkt bei Handmade on Tuesday und Creadienstag

Summer Feeling

 

* Dieser Beitrag enthält Werbung aus Überzeugung *

Ihr Lieben,

in letzter Zeit war es hier ein wenig ruhiger. Das lag vor allem an unserem Umzug und zusätzlich war ich etwas verunsichert von der neuen Datenschutzverordnung. Der Umzug beanspruchte sehr viel Zeit doch nun sind wir so einigermaßen eingerichtet und ich habe wieder mehr Muße für andere Dinge.

Dann kam die Datenschutzverordnung und diese verwirrte mich sehr. Einige Seiten haben leider geschlossen und ich muss zugeben, das finde ich sehr sehr schade. Ich wollte meinen kleinen Blog auf keinen Fall schließen da mir das Zeigen meiner Nähwerke sehr viel Spaß macht. Ich hoffe sehr, dass ich jetzt auf der sicheren Seite bin und falls nicht, dann kann ich es auch nicht ändern.

 

So, nun möchte ich euch meine neue Sommerbluse von Leni Pepunkt zeigen. Ich habe sie aus einem super luftigen Viskose Stoff genäht welchen ich im letzten Jahr schon gekauft habe. Der Stoff ist sehr flutschig und nicht einfach zu nähen aber er trägt sich super toll. Die Bluse war die letzten Tage mein Retter in der Wärme weil sie so schön luftig ist.

Wegen des Umzugs kam ich in letzter Zeit kaum zum nähen und umso mehr freue ich mich über mein erstes Teil für den Sommer – gerade rechtzeitig bei den doch sehr warmen Temperaturen. Ich brauche dringend noch mehr Sommerklamotten und habe auch vor, mir noch das eine oder andere Kleid zu nähen.

 

Was fehlt euch noch zur perfekten Sommergarderobe?

Schnitt: Sommer.Bluse von Leni Pepunkt

Stoff: Viskose in dunkelblau mit Pünktchen von Alles für Selbermacher

Arbeitszeit etwa 2 Stunden

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday

Bilder sind wie immer von mir und ohne Filter